Kursinhalte

Hier werden den Praxisanleiter:innen wichtige und praxisnahe Themen mit kurzen Videos, Quizfragen, Transferaufgaben, einer Checkliste und Praxistipps vermittelt. Zudem endet jedes Modul mit einem Abschlusstest. Ein methodisches und didaktisches Konzept, welches sich seit 2013 bewährt hat.

Unsere Lernplattform behandelt relevante berufspädagogische Themen rund um Methodik, Didaktik und Kommunikation in der Praxisanleitung. In kurzen und prägnanten Wissenseinheiten (1,25 Unterrichtseinheiten pro Modul) wird vorhandenes Wissen aufgefrischt und neue Impulse für den Praxisanleitungsalltag gegeben. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über unsere Module und eine kurze Beschreibung.

Modul 1: Generationen

Ein Thema, das in den letzten Jahren immer stärker in den Medien, aber auch im Kontext von Unternehmen und verschiedenen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen diskutiert wurde. Dieses Modul soll Ihnen einen Überblick über die Generationen geben und Sie dazu anregen, bestimmte Verhaltensweisen der jetzigen Generation von Auszubildenden zu verstehen, nachzuvollziehen und schließlich damit umgehen zu können.

Modul 2: Meine Rolle als Praxisanleiter:in

Mit der generalistischen Ausbildung verändert sich die praktische Ausbildung und damit auch die Rolle der Praxisanleiter:innen. Die Aufgaben und Herausforderungen, mit denen sie umgehen müssen, sind breit gefächert und abwechslungsreich, denn es reicht heute nicht mehr aus, jungen Menschen lediglich fachliche Kenntnisse zu vermitteln. Dieses Modul soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Rollen geben, welche Sie als Praxisanleiter:in bewusst oder unbewusst einnehmen.

Modul 3: Motivation

Häufig unterliegt die Motivation von Auszubildenden unregelmäßigen Schwankungen. Auch wenn es normal ist, dass die Motivation zwischenzeitlich sinkt, ist es von großer Bedeutung, dass Sie ein motivierendes Ausbildungsklima und gute äußere Rahmenbedingungen für Ihre Auszubildenden herstellen, um solchen Schwankungen vorzubeugen oder entgegenzuwirken. Dabei wollen wir Sie mithilfe des kommenden Moduls unterstützen.

Modul 4: Umgang mit herausfordernden Situationen

In diesem Modul lernen Sie, wie man mit herausfordernden Situationen umgehen kann. In Ihrem Alltag als Praxisanleiter:in kann es manchmal ganz schnell gehen und man steckt mitten in einer verfahrenen Situation, welche sich scheinbar nicht so einfach lösen lässt. Für all diese Situationen gibt es zwar kein Patentrezept, aber Sie erhalten wichtiges Hintergrundwissen und viele praktische Hinweise, um in solchen herausfordernden Situationen professionell handeln zu können.

Modul 5: Das Einführungsgespräch

Für Sie als Praxisanleiter:in fällt die Vorbereitung und Durchführung von Einführungsgesprächen in Ihr Aufgabengebiet. Dieses Modul soll Sie dabei unterstützen, zukünftig gut vorbereitet und mit viel Spaß in Einführungsgespräche zu gehen und diese durchdacht und angenehm durchzuführen. Nach Bearbeitung dieses Moduls sollen Sie die Bedeutung und den Sinn von Einführungsgesprächen verstehen, um deren Aufbau wissenund selbst in der Lage sein, diese gut zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Modul 6: Didaktik

Als Praxisanleiter:in sind Sie in Ihrem Fachgebiet Experte. Das ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Wissensvermittlung. Die andere Voraussetzung ist die Art und Weise, wie Sie die Inhalte vermitteln. Dieses Modul vermittelt Ihnen grundsätzliche Informationen darüber, wie Sie die alltäglichen Unterweisungen bzw. Lernprozesse didaktisch vorbereiten und durchführen können.

Modul 7: Lernschwierigkeiten

Der richtige Umgang mit Lernschwierigkeiten erfordert Sensibilität und ein gutes Einfühlungsvermögen. Dieses Modul vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse zum Thema Lernschwierigkeiten, damit Sie als Praxisanleiter:in in bestimmten Situationen handlungsfähig bleiben.

Modul 8: Die 4-Stufen-Methode

Die 4-Stufen-Methode gehört zu den bekanntesten Ausbildungsmethoden, wird am häufigsten in der Anleitung angewendet und beruht im Kern auf dem Prozess des Vormachens und Nachmachens. Dieses Modul soll Sie dabei unterstützen, dass Sie zukünftig anhand der vier Phasen gut vorbereitet und strukturiert eine Unterweisung durchführen können und Ihre Auszubildenden dadurch zum selbstständigen Handeln geführt werden.

Modul 9: Praxisanleiter:in als Coach

Die Rolle der Praxisanleiter:innen befindet sich im Umbruch. Die traditionelle Ausbildung war früher sehr stark auf Fachwissen bzw. Informationswissen ausgelegt. Heute ist die berufliche Handlungsfähigkeit das zentrale Ziel einer jeden Berufsausbildung – das fordert allein schon das neue Pflegeberufegesetz. Dieses Modul verschafft Ihnen einen Überblick über den Wandel von der klassischen Berufsausbildung mit der klassischen Unterweisung hin zur Lernprozessbegleitung bzw. zum Coaching in der Ausbildung.

Modul 10: Beurteilungsgespräche

Dieses Modul macht Sie fit für zukünftige Beurteilungsgespräche, sodass Sie Ihren Auszubildenden eine gute und transparente Rückmeldung zu Leistungsstand und -bereitschaft sowie zum Verhalten (z. B. gegenüber Patientinnen und Patienten, aber auch Kolleginnen und Kollegen) geben können.

Modul 11: Feedbackgespräche

Während der Praxisphase entstehen häufig Situationen, in denen man das Bedürfnis verspürt, direkt Feedback geben zu wollen. Sei es, weil die Auszubildenden etwas richtig gut gemacht haben oder weil etwas schiefgelaufen ist und Fehler gemacht wurden. Dieses Modul soll Sie dabei unterstützen, dass Sie zukünftig ein wirksames und zielorientiertes Feedback geben und annehmen können.

Modul 12: Konfliktgespräche

Beim Übergang aus der Schule in Einrichtungen werden Jugendliche mit vielen Herausforderungen und Veränderungen in der Ausbildung konfrontiert. In dieser Zeit kann es immer wieder Phasen geben, in denen trotz einer vorbildlichen Ausbildung mit regelmäßigen Gesprächen und motivierenden Praxisanleiter:innen, Berufsschullehrer:innen und Kolleginnen und Kollegen auf einmal Probleme auftauchen. In diesem Modul erfahren Sie, welche Konfliktarten es gibt, woran Sie Konflikte erkennen und wie Sie adäquat handeln können, um Konflikte zu beseitigen.

Modul 13: Leistungsbereitschaft

Geringe Leistungsbereitschaft kann leicht zu Konflikten mit anderen Auszubildenden, Arbeitskolleg:innen, Vorgesetzten und Kunden führen. Im schlimmsten Falle kann es sogar auch zum Ausbildungsabbruch kommen. Dieses Modul gibt Ihnen wertvolle Informationen darüber, wie junge Menschen dazu bewegt werden können, sich mit vollem Einsatz in der Ausbildung einzubringen und sich dabei auch kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Modul 14: Zeitmanagement

Zeit ist nicht vermehrbar und verrinnt unaufhörlich – das macht die Zeit sehr kostbar. Vor allem im Pflegealltag ist die Zeit ein knappes Gut – oft wünschen wir uns auch für unsere Ausbildungsarbeit mehr Zeit; schlussendlich müssen wir jedoch mit der Zeit „auskommen“, die wir haben. Dieses Modul vermittelt Ihnen grundsätzliche Informationen darüber, wie Sie Ihre Arbeitsabläufe und Ihre persönliche Zeitplanung verbessern können. Sie lernen Methoden kennen, mit denen Sie Ihre Selbstorganisation verbessern, und Sie wissen, wie Sie Prioritäten setzen, Zeitfresser aufspüren und eliminieren können.

Modul 15: Süchte

Dieses Modul soll Ihnen einen Überblick über Süchte in der Ausbildung geben und Sie dabei unterstützen, eine Abhängigkeit bei Ihren Auszubildenden zu erkennen und bei Bedarf richtig handeln zu können. Das Thema Sucht ist in der heutigen Gesellschaft nach wie vor tabu. Auch in der Arbeitswelt und in der Ausbildung wird viel zu selten darüber gesprochen – obwohl Süchte auch dort häufig zu Problemen führen.

Modul 16: Sprache und Schreibstil

Unzureichende sprachliche Bildung von Auszubildenden ist ein gängiges Problem. Auch wenn sprachliche Bildung heute noch immer als Aufgabe der Berufsschule angesehen wird, so haben Sie als Praxisanleiter:in die wichtige Aufgabe, Ihre Auszubildenden weiterzuentwickeln und individuell zu fördern. Dazu gehört auch die sprachliche Weiterentwicklung. Dabei wollen wir Sie mit diesem Modul unterstützen.

Modul 17: Biorhythmus

Jeder Mensch unterliegt seinem individuellen Biorhythmus, der die Leistungs- und Erschöpfungsphasen während des Tages stark beeinflusst. Vor allem bei Jugendlichen lässt sich das deutlich beobachten. Dieses Modul soll Sie dabei unterstützen, den Ausbildungsalltag für die Auszubildenden effizienter zu gestalten.

Modul 18: Lernpsychologie

Aufgrund der immer neu entstehenden innovativen Technologien im Rahmen der Globalisierung und Digitalisierung müssen wir Menschen in der Lage sein, uns dem Fortschritt anzupassen und ständig weiterzulernen. Auch in der Pflege und anderen Teilen der medizinischen Branche fallen häufig Worte wie AR/VR oder auch Simulationstraining. Der rasante technische Wandel kann dazu führen, dass Wissen bereits innerhalb kürzester Zeit veraltet. Das Ziel dieses Moduls ist es, Ihnen grundlegende Informationen über lernpsychologische Zusammenhänge näherzubringen, sodass Sie zukünftig Lernprozesse effektiver und wirkungsvoller gestalten und begleiten können.

Modul 19: Mindfulness

Mindfulness. Ein Wort, das Sie vielleicht schon einmal gehört haben – das vielleicht aber auch ganz neu für Sie ist. Mindfulness kann in jedem Arbeitsumfeld – besonders in denen, wo Zeitdruck, Personalmangel und hohe Verantwortung herrscht – ein großer Zugewinn sein kann. Der Begriff hat etwas mit einem erfolgreichen Stressmanagement und der Besinnung auf die Tätigkeit im Hier und Jetzt zu tun. Durch dieses Modul sollen Ihnen Wissen und Techniken an die Hand gegeben werden, die Ihnen helfen sollen, Ihren teilweise energiezehrenden und stressigen Alltag gut zu bewältigen.

Modul 20: Diversity

Das Thema „Diversity“ wird in unserer vielfältigen und bunten Welt immer wichtiger. Auch in den Gesundheitsberufen fordern uns vielfältig geprägte Kolleg:innen, Patient:innen und Auszubildende oft heraus, bestimmt ist auch Ihr Praxisalltag inzwischen in vielerlei Hinsicht durch Vielfalt geprägt. Dieses Modul soll Ihnen Wissen und Praxistipps an die Hand geben, die Ihnen helfen sollen, bewusster und offener zu handeln und so (noch) mehr Diversity zu leben.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie mich an!

Vanessa Keucher

Head of Sales & Event Management

Telefon: +49 (0) 160 / 908 98 624

E-Mail: v.keucher@learntocare.de